Foto: www.uwe-niklas.com 2018

 

 

Den deutschen Verpackungspreis in der Kategorie Nachwuchs gewinnt Victoria Iskam, mit ihrer
Produktinnovation:

 

„Falt mich, zieh mich, drück mich Tee.“

 

Das Jurystatement:
Die Einreichung ist eine innovative Verpackungslösung für den Teegenießer. Sie dient zum einen der
Aufbewahrung des Teebeutels und zum anderen als Teebeutelpresse. Ohne zusätzlichen Materialaufwand
funktioniert das Konzept durch ein cleveres Spielen mit den Materialen, sodass aus einem gewöhnlichen
Teebeutel diese neue attraktive Verpackungslösung entsteht. Die komplette Anwendungsbeschreibung
steckt schon im kurzen Konzeptnamen “Falt mich, zieh mich, drück mich Tee“: Papierkuvert umfalten –
an dem Faden den Teebeutel in die Papiertasche ziehen – ausdrücken – fertig!

 

 

 

 

Einreicher, Gestalter, Entwickler: Victoria Iskam
Betreuung: Prof. Anita Burgard, Bildungseinrichtung: Hochschule Trier