Als reine Reproduktionsmethode längst durch den Offset- und später durch den digitalen Druck verdrängt, haben sich originalgrafische Drucktechniken inzwischen zu einer eigenständigen Kunstform weiterentwickelt. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien, Haptik, Chemie, Werkzeuge, handwerkliche Fertigkeiten und nicht zuletzt dem natürlichen Zufall macht den Originaldruck so spannend, wie auch lehrreich. Des Weiteren, jedoch vielleicht gerade deswegen, bietet die Originalgrafik Möglichkeiten zum kreativen Experimentieren und eine Einführung in künstlerische Arbeitsprozesse.

 

In diesem Kontext haben OgT. Studierende im Rahmen einer Kooperation mit der Gesellschaft für bildende Kunst e. V. Werke zu dem Thema „Kunst im Kleinformat“ geschaffen und zusammen mit 22 Künstlern aus der Region Trier in der Galerie Walderdorf ausgestellt.

 

Die Kooperationsidee ist ursprünglich mit Laas Koehler und Katharina Worring bereits im April entstanden und später mit dem aktuellen Vorsizenden der GB-Kunst e. V. Leo Hammes realisiert worden. Für Studierende sollten ein Einstieg in die Kunstszene, Networkingmöglichkeiten und Präsentationsfläche in guter Lage geschaffen werden. Das bringt Renommée für unsere Originalgrafikwerkstatt sowie Nachwuchs für den Verein. Die Vernissage am 01.12 erreichte alle drei Ziele und kreierte somit eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

 

Es sind insgesamt zwei Projekte vom Kurs originalgrafische Techniken, aus dem Sommersemester 2017 zu sehen:
„10×10 Print Exchange“ / Tiefdruck (Intaglio). Verschiedene Motive, inspiriert von einem Besuch im Kunstraum KM9. Die Umsetzung erfolgte als Radierung, Kaltnadelstich, Aquatinta und Mezzotinto.
„Porta-Fragmente“ / Relief. Zeichnung im Freien an der Porta-Nigra, diesmal mit der Vorgabe das riesige Gebäude in einem spannenden Detail wiederzufinden. Die Skizzen/Ideen wurden zu Linolplatten weiterentwickelt, die während der Vernissage in einer mobilen Werkstatt von den Studierenden vor Ort gedruckt wurden.

 

Das Feedback war durchweg sehr positiv und diese Ausstellung ebnet den Weg zur weiteren Zusammenarbeit in der Zukunft. Besten Dank an die GB-Kunst und Herrn Hammes für diese schöne Veranstaltung.

 

Ausstellende Studierende:

 

Sharon Estrada Mayagoitia
Martin Heinke
Simone-Katharina Köcher
Sarah Kowatsch
Hildegard Müller
Chun Pang Peng
Jil Schmit
David Schmitz
Cynthia Wolter
Nuria Marti Stangl
Xin Liu
Sofiya Usach
Inessa Babkovich
Julia Domnik
Akram Mizani
Caroline Bermes

 

Organisation:
Leo Hammes, Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e. V.
Alexander Harry Morrison, Lehrbeauftragter für Originalgrafische Techniken, Hochschule Trier

Fotos: Chenee Tabayoyong